Veröffentlicht am

Version 0.3.1

Mit dem Update auf die Version 0.3.1 werden einige Bugs, unter anderem die Anzeige der Ladezeit, behoben. Zusätzlich kann jetzt direkt über EVSE-WiFi eine LED am Pin D0 (GPIO 16) angesprochen wrden.

Download v0.3.1

Neu in Version 0.3.1:

  • Feature: LED Support an Pin D0 (GPIO16)
  • API: Neue Parameter in API-Aufruf /getParameters:
    • alwaysActivetrue/false – gibt an, ob der Always Active Mode aktiviert ist
    • lastActionUser – Username des Benutzers, der die letzte Aktion (aktivieren/deaktivieren) durchgeführt hat
    • lastActionUID – UID des Benutzers, der die letzte Aktion (aktivieren/deaktivieren) durchgeführt hat
  • API: Im Always Active Mode kann jetzt ein Ladestrom von 0A angegeben werden, um den Ladecontroller zu „deaktivieren“
  • API: Neuer Wert 5 für Parameter vehicleState in /getParameters: bedeutet Fehler und wird so aus EVSE WB/DIN (Register 1002) ausgelesen
  • API: Neuer Parameter uptime in /evseHost:  – gibt die Uptime von EVSE-WiFi in Sekunden zurück

Änderungen in Version 0.3.1:

  • Auto Reboot nach 45 Tagen. Wird durchgeführt sobald kein Fahrzeug mehr lädt. Grund: Um einen Overflow der millis()-Variable zu verhindern, wird ein geplanter Neustart durchgeführt

Bugfixes in Version 0.3.1:

  • Ladezeitangabe sowohl im Always Active, als auch im Normal Modus korrigiert
  • Taster im always active mode ist jetzt deaktiviert (außer reboot-Funktion)
  • API: Bei Verwendung von Modbus Zählern wurden die Parameter currentP1 bis curentP3 in /getParameters nicht zurückgesetzt, wenn die Ladung beendet wurde
  • API: Deaktivieren über die API hat den ESP gecrashed (wdt) und einen Neustart verursacht
  • Modbus-Error-Erkenung (Modbus Error Anzeige im GUI) hat in manchen Fällen nicht funktioniert