Veröffentlicht am

Software-Update (Version 1.0.2 / 2.0.2)

Dieses Update behebt zwei kleine Bugs. Die Version ist sowohl für die Hardware EVSE-WiFi 1.0, als auch für EVSE-WiFi 2.0 verfügbar.

Download v2.0.2 für EVSE-WiFi 2.0 (ESP32)
Download v1.0.2 für EVSE-WiFi 1.0 (ESP8266)

Bugfixes in 1.0.2 / 2.0.2

  • Checkbox „Reset current after charge“ wird in Settings jetzt korrekt angezeigt
  • Stabilitätsverbesserung: verhindern möglicherweise korrupter Log-Files beim Speichern eines Ladevorgangs
Veröffentlicht am

Software-Update (Version 1.0.1)

Mit dem Update auf die Version 1.0.1 wurden viele Codestrecken optimiert und teilweise neu geschrieben. System-seitig wurden einige Updates der verwendeten Bibliotheken durchgeführt und Verbesserungen an der Performance vorgenommen.

Die Versionierung wurde angepasst, um die Unterscheidung zur neuen EVSE-WiFi 2.0 Plattform herzustellen. EVSE-WiFi 2.0 basiert auf dem ESP32-Microcontroller und benötigt damit andere Firmware-Dateien. Zukünftig wird es bei Updates immer zwei Versionen geben:
1.x.x – ESP8266 (EVSE-WiFi 1.0)
2.x.x – ESP32 (EVSE-WiFi 2.0)

EVSE-WiFi 2.0 bietet durch die speziell dafür entwickelte Hardware einen erweiterten Funktionsumfang (siehe hier)

Achtung: Beim Update auf die Version 1.0.1 ist es zwingend nötig, vorher ein Update auf die Version 0.4.1 durchzuführen, falls du noch eine ältere Version im Einsatz haben. Wenn du nach diesem Update wieder auf eine ältere Version (vor 1.0.1) wechseln möchtest, geht dies nur durch einen kompletten reflash, der über das USB-Interface an einem PC durchgeführt werden muss!

Download v1.0.1

Falls du einen Fehler in EVSE-WiFi gefunden haben solltest, melde uns dies bitte entweder über das Kontaktformular oder über das Forum.

Neu in Version 1.0.1:

  • GUI: Anzeige, wenn PP-Limit kleiner als Ausgewählter Ladestrom ist
  • GUI: Ausgabe von zusätzlichen Modbus-Registern von SDM-Zählern
  • System: Neuer Betriebsmodus Remote Controlled – für übergeordnete Steuerungen, wie openWB empfohlen
  • System: Umschaltung auf Sommerzeit möglich

Änderungen in Version 1.0.1:

  • System: Erweiterte Plausibilitätsprüfungen in den Settings
  • System: LED Aktivität kann angepasst werden
  • System: Logging kann manuell deaktiviert werden
  • System: API kann manuell deaktiviert werden
  • System: Keine Unterstützung mehr für die Nutzung unterschiedlicher GPIOs. Es müssen die vorgegebenen Pins verwendet werden.
  • System: Updates diverser Bibliotheken

Bugfixes in Version 1.0.1:

  • Verbesserung der Stabilität beim schreiben von Logeinträgen
  • Verbesserung der der WLAN-Stabilität
  • Verbesserung der RFID-Stabilität
  • Debug-Checkbox kann deaktiviert werden
  • Allgemein: diverse Bugfixes in weiten Teilen des Systems

Veröffentlicht am

EVSE-WiFi 2.0 – Anmeldung zum Beta-Test jetzt möglich

Seit dem letzten Software-Update sind knapp 3 Monate vergangen. Diese Zeit haben wir genutzt, um eine komplette Überarbeitung, sowohl in der Software, als auch in der Hardware durchzuführen. Als Basis dient jetzt der modernere und deutlich schnellere ESP32. Ein weiterer entscheidender Vorteil ist die größere Anzahl an Ein- und Ausgängen, die wesentlich mehr Möglichkeiten für zusätzliche Features schafft. Das gesamte System wird mit einer speziell für EVSE-WiFi entwickelten Hardware in einem 1-TE Hutschienengehäuse auf den Markt kommen. Dort können dann Peripheriegeräte, wie Stromzähler, Taster, etc. einfach mittels Push-In-Klemmen angeschlossen werden. Auf ein extra Netzteil kann zukünftig auch verzichtet werden, da die Stromversorgung direkt über den 12V-Anschluss des EVSE-Ladecontrollers gewährleistet ist.

Dieses neue System bietet ein großes Potential für zukünftige Features. Trotzdem wird auch weiterhin der Support des bisherigen EVSE-WiFi WLAN-Moduls weitergeführt und, soweit möglich, auch mit neuen Features mittels OTA-Updates versorgt.

Neue Features (Auszug):

  • Anbindung eines OLED-Displays
  • zusätzliche WLAN-Antenne für eine deutlich höhere Reichweite und verbesserte WLAN-Stabilität
  • CP-Unterbrechung (zum Aufwecken von einschlafenden Fahrzeugen)
  • Rundsteuerempfänger-Unterstützung (RSE) – lässt die Reduzierung des Ladestroms nach Vorgaben des Energieversorgers zu
  • Stromversorgung der EVSE-WiFi-Hardware durch den Ladecontroller (kein zusätzliches Netzteil mehr nötig)
  • integrierter RS485-Adapter für eine direkte Ansteuerung von Modbus-Zählern
  • Performantere Weboberfläche
  • optimierte Schnittstelle zu openWB und anderen Remote-Systemen
  • kleinere Bugfixes und Verbesserungen an der Systemstabilität

Um einen störungsfreien Betrieb gewährleisten zu können, starten wir in ca 2 Wochen einen Vorab-Test in einem kleineren Kreis von Beta-Testern. Diese bekommen exklusiven Zugang zur neuen Hard- und Software, einschließlich schnellstmöglicher Unterstützung bei Problemen und zeitnahe Updates, die eventuell auftretende Bugs korrigieren.

Es gibt noch freie Plätze für den Beta-Test! Wenn du also interessiert bist, dir kleinere Umbauarbeiten an deiner Wallbox zutraust und bestenfalls sogar ein wenig Ahnung von Mikrokontrollern und Softwareentwicklung mitbringst, kannst du dich noch bewerben. Für die Bereitstellung der neuen Hardware berechnen wir einen ein reduzierten Preis von 89,-€ (zzgl. Versandkoseten).

Hier gehts zum Anmeldeformular

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Software-Update (Version 0.4.1)

Dieses Update bereinigt lediglich einen kleinen Bug. Bei Verwendung des AP-Mode wird dies nicht in den Settings angezeigt. Der Auswahl-Button bleibt auf „Client“ stehen. Beim Speichern der Einstellungen wird dann der Client-Modus gespeichert. Dieser Bug tritt nur bei Verwendung des AP-Mode auf.

Download v0.4.1

Bugfixes in Version 0.4.1:

  • AP-Mode: Anzeige des gewählten Modus in Settings-Seite korrigiert
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Software-Update (Version 0.4.0)

Mit dem Update auf die Version 0.4.0 wurden viele Codestrecken optimiert und teilweise neu geschrieben. System-seitig wurden einige Updates der verwendeten Bibliotheken durchgeführt und Verbesserungen an der Performance vorgenommen. Da die Code-Basis komplett überarbeitet wurde und grobe strukturelle Änderungen vorgenommen wurden, können bei diesem Update, trotz ausgiebiger Tests kleinere Bugs nicht ausgeschlossen werden.

Achtung: Beim Update auf die Version 0.4.0 wird die Config-Datei automatisch auf eine neue Version angepasst. Solltest du nach diesem Update wieder auf eine ältere Version (vor 0.4.0) wechseln wollen, geht dies nur durch einen kompletten reflash, der über das USB-Interface an einem PC durchgeführt werden muss!

Download v0.4.0

Da mit diesem Update sehr viele Codestellen angepasst wurden, noch ein Hinweis, falls du einen Fehler in EVSE-WiFi gefunden haben solltest:
Bugs bitte über das Kontaktformular melden oder ein Issue auf Github erstellen!

Neu in Version 0.4.0:

  • System: Neue Entwicklungsumgebung: PlatformIO
  • Config: Automatische Migration von Config-Dateien (vor 0.4.0) in neues Format (siehe Änderungen)
  • GUI: WLAN-Signalstärke wird jetzt in „additional information“ angezeigt
  • System: Funktion „Factory Reset“ hinzugefügt
    • GUI: Neuer Button „Factory Reset“ auf der Settings-Seite. Damit werden die Settings auf Werkseinstellungen zurückgesetzt
    • Taster: Wenn Taster ca 30 sek. gedrückt gehalten wird, werden die Settings auf Werkeinstellungen zurück gesetzt:
      Nach 10 Sek. geht die LED an und nach weiteren 20 Sek. wieder aus – Der Factory Reset war damit erfolgreich. Sobald die LED erlischt, ist der Factory Reset abgeschlossen.
    • GUI: Userdata Reset löscht alle hinterlegten RFDI-Users. Diese Funktion steht auf der Settings-Seite unter „Userdata Reset“ bereit.

Änderungen in Version 0.4.0:

  • System: Modbus-Timeout von 500ms auf 250ms reduziert. Dadurch wird eine höhere Systemstabilität erreicht, besonders wenn keine EVSE WB/DIN angeschlossen ist
  • System: Automatischer Reboot im Fallback-Mode wurde deaktiviert. Damit startet EVSE-WiFi auch im Fallback-Mode erst nach 45 Tagen neu
  • System: Updates diverser Bibliotheken
  • Config: Komplett überarbeitetes Config-Layout im JSON-Array-Stil. Alle Variablen in der Config-Datei müssen nun gesetzt werden, auch wenn die Werte initial sind!
  • GUI: Speichereinheiten auf kB geändert
  • GUI/RFID: Länge der RFID-Usernamen auf 10 Zeichen beschränkt, um die Speicherauslastung im Logging zu reduzieren. Bisher vergebene Benutzernamen (>10 Zeichen) bleiben aber erhalten
  • GUI/RFID: Rolle „Admin“ (99) beim Erstellen eines Users wurde entfernt. Diese Rolle hatte nie eine zusätzliche Funktion
  • API: über /getParameters wird jetzt auch das Fahrzeug selbst als „lastActionUser“ berücksichtigt
  • API: Weitere Optimierung und Präzisierung bestehender Eingabe-Prüfungen, besonders auf der Settings-Seite

Bugfixes in Version 0.4.0:

  • System: WLAN wird erst ein paar Millisekunden nach Systemstart aktiviert, um „Voltage Drop“ vorzubeugen
  • System: Stabilität verbessert – Sporadische Neustarts sollten nicht mehr auftreten
  • System: EVSE-Status wird jetzt auch im Always Active Mode gesetzt, wenn Ladestrom auf 0A eingestellt wird
  • GUI: WLAN-Scan-Funktion im AP-Mode wurde entfernt
  • GUI: Slider in EVSE-Control bleibt weiter aktiviert, auch wenn kein PP-Widerstand erkannt wurde (nur für mobile Lösungen, oder Boxen ohne fest installiertem Kabel relevant)
Veröffentlicht am

Version 0.3.1

Mit dem Update auf die Version 0.3.1 werden einige Bugs, unter anderem die Anzeige der Ladezeit, behoben. Zusätzlich kann jetzt direkt über EVSE-WiFi eine LED am Pin D0 (GPIO 16) angesprochen wrden. Version 0.3.1 weiterlesen