Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Software-Update (Version 0.4.0)

Mit dem Update auf die Version 0.4.0 wurden viele Codestrecken optimiert und teilweise neu geschrieben. System-seitig wurden einige Updates der verwendeten Bibliotheken durchgeführt und Verbesserungen an der Performance vorgenommen. Da die Code-Basis komplett überarbeitet wurde und grobe strukturelle Änderungen vorgenommen wurden, können bei diesem Update, trotz ausgiebiger Tests kleinere Bugs nicht ausgeschlossen werden.

Achtung: Beim Update auf die Version 0.4.0 wird die Config-Datei automatisch auf eine neue Version angepasst. Solltest du nach diesem Update wieder auf eine ältere Version (vor 0.4.0) wechseln wollen, geht dies nur durch einen kompletten reflash, der über das USB-Interface an einem PC durchgeführt werden muss!

Download v0.4.0

Da mit diesem Update sehr viele Codestellen angepasst wurden, noch ein Hinweis, falls du einen Fehler in EVSE-WiFi gefunden haben solltest:
Bugs bitte über das Kontaktformular melden oder ein Issue auf Github erstellen!

Neu in Version 0.4.0:

  • System: Neue Entwicklungsumgebung: PlatformIO
  • Config: Automatische Migration von Config-Dateien (vor 0.4.0) in neues Format (siehe Änderungen)
  • GUI: WLAN-Signalstärke wird jetzt in „additional information“ angezeigt
  • System: Funktion „Factory Reset“ hinzugefügt
    • GUI: Neuer Button „Factory Reset“ auf der Settings-Seite. Damit werden die Settings auf Werkseinstellungen zurückgesetzt
    • Taster: Wenn Taster ca 30 sek. gedrückt gehalten wird, werden die Settings auf Werkeinstellungen zurück gesetzt:
      Nach 10 Sek. geht die LED an und nach weiteren 20 Sek. wieder aus – Der Factory Reset war damit erfolgreich. Sobald die LED erlischt, ist der Factory Reset abgeschlossen.
    • GUI: Userdata Reset löscht alle hinterlegten RFDI-Users. Diese Funktion steht auf der Settings-Seite unter „Userdata Reset“ bereit.

Änderungen in Version 0.4.0:

  • System: Modbus-Timeout von 500ms auf 250ms reduziert. Dadurch wird eine höhere Systemstabilität erreicht, besonders wenn keine EVSE WB/DIN angeschlossen ist
  • System: Automatischer Reboot im Fallback-Mode wurde deaktiviert. Damit startet EVSE-WiFi auch im Fallback-Mode erst nach 45 Tagen neu
  • System: Updates diverser Bibliotheken
  • Config: Komplett überarbeitetes Config-Layout im JSON-Array-Stil. Alle Variablen in der Config-Datei müssen nun gesetzt werden, auch wenn die Werte initial sind!
  • GUI: Speichereinheiten auf kB geändert
  • GUI/RFID: Länge der RFID-Usernamen auf 10 Zeichen beschränkt, um die Speicherauslastung im Logging zu reduzieren. Bisher vergebene Benutzernamen (>10 Zeichen) bleiben aber erhalten
  • GUI/RFID: Rolle „Admin“ (99) beim Erstellen eines Users wurde entfernt. Diese Rolle hatte nie eine zusätzliche Funktion
  • API: über /getParameters wird jetzt auch das Fahrzeug selbst als „lastActionUser“ berücksichtigt
  • API: Weitere Optimierung und Präzisierung bestehender Eingabe-Prüfungen, besonders auf der Settings-Seite

Bugfixes in Version 0.4.0:

  • System: WLAN wird erst ein paar Millisekunden nach Systemstart aktiviert, um „Voltage Drop“ vorzubeugen
  • System: Stabilität verbessert – Sporadische Neustarts sollten nicht mehr auftreten
  • System: EVSE-Status wird jetzt auch im Always Active Mode gesetzt, wenn Ladestrom auf 0A eingestellt wird
  • GUI: WLAN-Scan-Funktion im AP-Mode wurde entfernt
  • GUI: Slider in EVSE-Control bleibt weiter aktiviert, auch wenn kein PP-Widerstand erkannt wurde (nur für mobile Lösungen, oder Boxen ohne fest installiertem Kabel relevant)